Preiswert & Gut

Günstiges Hundefutter mit Top-Qualität

Auf der Suche nach dem passenden Hundefutter stehen Tierhalter vor einer schier unendlichen Palette unterschiedlicher Futtersorten. Eine ausgewogene und qualitativ wertvolle Ernährung des Vierbeiners spielt eine große Rolle für die Fitness und Gesundheit des Hundes. Dabei wird die Qualität des Hundefutters nicht allein durch den Preis bestimmt, denn auch günstige Hundefutter liefern einen gesunden Nährstoff-Mix.

Auf die Inhaltsstoffe im Hundefutter kommt es an

Von Nassfutter über Trockenfutter bis hin zu Frischfutter fällt die Auswahl für Hundebesitzer nicht leicht. Viele Hundehalter nutzen die in den Zoofachmärkten erhältlichen Trocken- oder Nassfuttervarianten, denn der Vorteil dieser Fertigmischungen liegt auf der Hand: Hundebesitzer müssen sich nicht um den richtigen Mix an Inhaltsstoffen kümmern, denn die Futtermittel enthalten in der Regel bereits alles, was der Hund benötigt.

Eine einheitliche Antwort auf die Frage, welches das beste Hundefutter ist, gibt es sicherlich nicht, doch lässt sich für jeden Hund die beste Lösung finden. Ob ein Futter ausgewogen ist, entscheidet dabei der Nährstoffgehalt, der den Bedarf des Tieres optimal abdecken muss und somit die Basis für ein langes, glückliches Tierleben bildet.

Und so sind nicht nur die teureren Premium-Marken eine gute Wahl bei der Fütterung des Hundes, auch preiswertere Produkte sichern eine gesunde Ernährung der Tiere.

Bedarf an Nährstoffen für den gesunden, ausgewachsenen Hund (pro Ration):

Protein

Proteine: Sie sind wichtig zur Bildung von Knochen, Muskeln, Haut, Fett, Blut und Gewebe. Etwa 40 % bis 50 % macht ihr Anteil im Hundefutter aus. Frisches Fleisch gilt als Garant für hochwertiges tierisches Protein. Empfehlenswert ist mageres Muskelfleisch, das nämlich nicht nur Proteine, sondern auch Vitamine, Mineralien und wertvolle Fettsäuren enthält. Innereien, wie Leber, Lunge, Pansen oder Herz, Fisch (z. B. Lachs) enthalten Biotin, Vitamin A, Vitamin D und Eisen. Pflanzliche Proteine finden sich im Getreide, Obst, Gemüse und in Hülsenfrüchten.

Fette und Öle

Fette und Öle: Fett ist der wichtigste Energielieferant. Sein Anteil beträgt etwa 5 %. Typische Fette sind Rindertalg oder Gänseschmalz, Lachs-Öl und Lebertran. Fette pflanzlicher Herkunft, wie Rapsöl, Walnussöl, Leinöl oder Kürbiskernöl stärken das Herz-Kreislauf-System. Einige Öle sorgen für ein glänzendes und gesundes Fell.

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate: Sie besitzen als Energielieferanten einen großen Stellenwert. Getreide, Amaranth, Kartoffeln, Reis, Mais, Dinkel, Maniok oder Topinambur sind wichtige Vertreter. Zwischen 50 % und 60 % beträgt ihr Anteil.

Ballaststoffe

Ballaststoffe: Sie unterstützen den Erhalt einer gesunden Darmflora. Obst und Gemüse liefern bedeutende Faserstoffe. Bei 2 % bis 5 % liegt der Anteil der Ballaststoffe.

Vitamine

Vitamine: Grundsätzlich unterscheidet man zwischen den fettlöslichen Vitaminen A, D, E und K, den wasserlöslichen B-Vitaminen, die die Gesundheit von Fell, Haut und Krallen unterstützen sowie dem ebenfalls wasserlöslichen Vitamin C, das für eine starke Immunabwehr sorgt, u. a. enthalten in Leber, grünem Pansen, Gemüse und Kräutern.

Mineralstoffe

Mineralstoffe: Sie fungieren als Baustoffe für Knochen und Zähne. Sie sind Bestandteil aller Körperflüssigkeiten und dienen als Regelstoff bei Stoffwechselvorgängen. Sie sind u. a. in Fleisch, Knochen, Eierschalen, Obst, Gemüse und Kräutern enthalten.

Das richtige Hundefutter in allen Lebenslagen

Ob Welpen, ausgewachsene Hunde oder Hundesenioren, je nach Lebens- und Entwicklungsphase variiert der Nährstoffbedarf der Schützlinge. Im Portfolio gesunder Futtermittel für Hunde sind beispielsweise auch entsprechende Eigenmarken in Top-Qualität und zu fairen Preisen erhältlich.


MEHR INFORMATIONEN:


 

 UNSERE PRODUKTEMPFEHLUNGEN:

Classic Dog Multicroc 15 kg

  16,49 €

(1,10 € / 1 kg)

Details In den Warenkorb
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Classic Dog Supermix 15 kg

  16,49 €

(1,10 € / 1 kg)

Details In den Warenkorb
inkl. MwSt. zzgl. Versand